Zum Jahresende 2013…

…möchten wir unser Weihnachtsrätsel auflösen und gleich mehrmals Danke sagen

Wir haben uns sehr über die rege Teilnahme an unserem Weihnachtsrätsel gefreut: Tag und Nacht kamen die Antworten – und das nicht nur aus Köln, sondern genauso aus dem Umland und -in diesem speziellen Fall nicht verwunderlich!- auch aus Berlin.

Des Rätsels Lösung: Die gesuchte Klingel befindet sich an der Immanuel-Kirche in Stammheim. Den Hinweis darauf gab die diagonale Verschalung.

Weil dieser prominente Neubau aber nicht nur Thema unseres Weihnachtsrätsels sein soll, folgt hier ein Text unseres Gastautors Wilfried Dechau über

>>Kölns neue Kirche.

Da es keine einzige falsche Lösung gab, (war die Frage vielleicht doch zu leicht, wie einer der Teilnehmer kommentierte oder sind unsere Leser einfach nur wahnsinnig gut informiert?) können wir unter allen Teilnehmern die folgenden drei Gewinner glücklich machen:

  • Annette Finke
  • David Meurer
  • Noel Besgen

Herzlichen Glückwunsch und 365mal viel Vergnügen damit!

Bis zum 8. Januar 2014 verabschiedet sich nun die Redaktion von koelnarchitektur in die Weihnachtsferien. Im Neuen Jahr berichten wir wieder wie gewohnt aus der Architekturstadt Köln und freuen uns auf ein neuse Gesicht ein großes neues Projekt … mehr wird noch nicht verraten!

Doch wir verabschieden uns natürlich nicht, ohne am Ende dieses ereignisreichen Jahres noch einmal Danke zu sagen:

• Danke Ihnen, unseren Leserinnen und Lesern, für Ihre Treue, für Kritik und Zuspruch

• Danke allen, die uns in diesem Jahr begleitet und auf unterschiedlichste Art und Weise mit Engagement und Ideen unterstützt haben

• Danke den Kooperationspartnern, allen Förderern und Sponsoren

• und nicht zuletzt Danke unseren Autoren und den Fotografen!

Barbara Schlei und Uta Winterhager

 

Mit markanter Diagonal-Verschalung:

die Immanuel-Kirche in Stammheim von Sauerbruch Hutton.

Foto: Uta Winterhager

Schreibe einen Kommentar