Am 17. Juni diskutiert das BDA-Montagsgespräch die Potenziale des Kurienhauses und welche Chancen die prominente Lage am Roncalliplatz für die Nutzung und die Architektur bieten.

Seit dem Auszug des Diözesanmuseums in die Kolumba, steht das Kurienhaus am Roncalliplatz mit seinen Nutzungsmöglichkeiten auf dem Prüfstand. Welche Möglichkeiten erfordert dieser wichtige Standort in unmittelbarer Domumgebung?

1961 wurde das Kurienhaus an der Stelle gebaut, an der im 12 Jahrhundert das Erzbischöfliche Palais errichtet und im 2. Weltkrieg zerstört wurde. Der damalige Dombaumeister und erzbischöfliche Baumeister Willy Weyres plante mit Bernhard Rotterdam dieses Gebäude als funktionale Übergangslösung.

Dompropst Norbert Feldhoff, Hausherr des Bauwerks, würde nun gerne den „Prälatenbunker“ abreißen und nach einem Architektenwettbewerb durch einen Neubau ersetzen. Auch die ehemalige Dombaumeisterin Prof. Dr. Barbara Schock-Werner sieht in dem Erhalt dieses Bauwerks keine Notwendigkeit und befürwortet den Abriss. Jüngst sprach sich der Stadtkonservator Dr. Thomas Werner gegen die Denkmalwürdigkeit des Kurienhauses aus und hat damit gegen den Antrag und das Gutachten des Amts für Denkmalpflege im Rheinland entschieden.

Wie steht es nun um das Bauwerk in prominenter Lage und welche Potenziale würde dieser Standort für eine neue Nutzung und eine neue Architektur bieten? In dem BDA-Montagsgespräch wird die Geschichte noch einmal kurz umrissen dargestellt, um dann fundiert über Möglichkeiten und Chancen zu diskutieren.

Begrüßung und Einführung:

Reinhard Lepel , Mitglied des Vorstands des BDA Köln

Impulsvorträge:

Prof. Dr. Barbara Schock-Werner, Dombaumeisterin a.D. Köln, gibt einen Überblick über die Geschichte des Kurienhauses, den diskutierten Denkmalschutz und ihre Einschätzung der Situation.

Dr. Martin Kleibrink , Kleibrink.Smart in Space Zürich, ermöglicht den Blick von außen durch die Lösung einer vergleichbaren Situation in Paderborn.

Auf dem Podium diskutieren mit dem Publikum:

Michael Hauck M.A. , Dombaumeister, Köln

Dr. Martin Kleibrink , Kleibrink.Smart in Space, Zürich

Kaspar Kraemer , Kaspar Kraemer Architekten, Köln

Prof. Dr. Barbara Schock-Werner , Dombaumeisterin a.D., Köln

Dr. Thomas Werner , Stadtkonservator der Stadt Köln

Moderation:

Reinhard Lepel , Mitglied des Vorstands des BDA Köln

Montag, den 17. Juni 2013

19:30 bis 21:30 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr

Domforum, Domkloster 3, 50667 Köln

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltung wird von der AKNW mit 2 Unterrichtsstunden als Fortbildung anerkannt. Für die Ausstellung einer entsprechenden Bescheinigung erheben wir vor Ort eine Gebühr von 10 Euro, für BDA-Mitglieder ist die Bescheinigung kostenfrei.

 

Das Kurienhaus in direkter Nachbarschaft zum Kölner Dom am Roncalliplatz

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.