Tim Rieniets wird neuer Leiter der Geschäftsstelle StadtBauKultur NRW

Der Architekt Tim Rieniets übernimmt zum 1. April 2013 die Leitung der Geschäftsstelle StadtBauKultur NRW. Die Geschäftsstelle in Gelsenkirchen ist der operative Anlaufpunkt der Initiative StadtBauKultur NRW 2020. Vom Bauministerium NRW 2001 ins Leben gerufen, wurde die Initiative nach den ersten 10 Jahren neu konzipiert. Aufgabe bis 2020 wird es sein, sich für ein Mehr an baulicher und städtebaulicher Qualität in Nordrhein-Westfalen einzusetzen.

Der Vorstandsvorsitzende des Vereins StadtBauKultur NRW, Hartwig Schultheiß: „Wir freuen uns, dass es dem Vorstand und Beirat gelungen ist eine so qualifizierte und renommierte Leitung für die Initiative gewonnen zu haben.“

Tim Rieniets sieht wichtige Aufgaben für die StadtBauKultur NRW: „Viele große Herausforderungen unserer Zeit sind nur im Zusammenhang mit unserer gebauten Umwelt zu bewältigen: die nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen, die Reduktion von CO2-Emissionen, die Anpassung an den demografischen Wandel oder die soziale Integration einer zunehmend ausdifferenzierten Gesellschaft, um nur einige zu nennen.“ „Hierfür bedarf es nicht nur einzelner Planungsleistungen und technischer Innovationen,“ so Tim Rieniets, „es bedarf auch einer gemeinsamen kulturellen Leistung. Denn wir können diese Herausforderungen nur dann meistern, wenn wir in transparenten Verfahren Grundlagen dafür entwickeln, wie wir unsere Umwelt planen und bauen, wie wir in ihr leben und wie wir über sie denken und sprechen. Hier kann die Landesinitiative StadtBauKultur wichtige Akzente setzen.“

Tim Rieniets ist Architekt. In seinem beruflichen Werdegang hat er sich der Erforschung, Vermittlung und Diskussion zeitgenössischer Fragen in Architektur und Städtebau gewidmet. In diesem Tätigkeitsfeld engagiert er sich als international tätiger Kurator und Publizist, sowie als Gastprofessor an der TU München und als Dozent an der ETH Zürich. Er war Co-Kurator der internationalen Architektur Biennale Rotterdam 2009 und leitete zuletzt die alternative Quartiersentwicklung ‚Urban Incubator: Belgrade’ in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut. Sein besonderes Interesse gilt aktuellen Themen der Stadtentwicklung, des Städtebaus und der Architektur, der Aufbereitung in Form von öffentlichkeitswirksamen Formaten und der aktiven Einbeziehung von Öffentlichkeit und Fachpersonen. Der 40-Jährige verlegt seinen Lebensmittelpunkt zusammen mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen von Zürich ins Ruhrgebiet, er tritt die Nachfolge von Ulrike Rose

Pressemitteilung Initiative StadtBauKultur

Zur Internetseite der Landesinitiative StadtBauKultur

 

Der Architekt Tim Rieniets übernimmt zum 1. April 2013 die Leitung der Geschäftsstelle StadtBauKultur NRW

© Jenny Janson für die StadtBauKultur NRW

Tim Rieniets neuer Leiter der StadtBauKultur NRW mit Hartwig Schultheiß, Vorstandsvorsitzender des Vereins StadtBauKultur NRW, von links

© Jenny Janson für die StadtBauKultur NRW

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.