Innerhalb seines Jahresthemas 'Wohngebiet Rheinland - wo wachsen, wie wohnen?' beleuchtet das Architektur Forum Rheinland am 04.03.2013 die großen Wachstumsphasen der Kölner Stad...

Bis 1880 begrenzte die mittelalterliche Stadtmauer die Stadt Köln. Wachstum fand nur innerhalb und in den damaligen Vororten statt. Seit dieser Zeit wurde die Stadt von drei großen Wachstumsphasen geprägt: Ende 19. Jahrhunderts die Anlage der Neustadt, die Entwicklung zur Großstadt in den 1920-30er Jahren und die Auf- und Ausbauphase der Nachkriegszeit.

Jeweils innerhalb weniger Jahre wurden in diesen drei Phasen große Gebiete beplant und eine enorme Menge an Wohnraum errichtet. Die städtebaulichen Leitbilder, die Art der Planung und der Entwicklung sowie Gebäudetypologien und soziale Verhältnisse waren zum Teil sehr verschieden.

Aktuell steht Köln wieder vor der Aufgabe, in kurzer Zeit ein größeres Wachstum realisieren zu müssen. Was können wir aus den Wachstumsphasen der Vergangenheit für unsere heutige Diskussion lernen, was lässt sich heute weiterentwickeln?

Vorträge:

  • Prof. Dr. Hiltrud Kier, Bau- und Kunsthistorikerin, Universität Bonn
  • Werner Heinen, Architekturhistoriker, Köln

 

Moderation:

  • Jürgen Keimer, Journalist, Kurator Architektur Forum Rheinland

 

Montag, 04.03.2013, 19:30 Uhr

Domforum

Domkloster 3

50667 Köln

Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Eine Veranstaltung des AFR Architektur Forum Rheinland in der Reihe „Wohngebiet Rheinland – wo wachsen, wie wohnen?“

Info@Architektur-Forum-Rheinland.de

Wachstumsphasen

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.