Bereits zum vierten Mal findet vom 25. bis 29. Oktober das deutsch-brasilianische Festival „Film erzählt Musik“ statt. Erstmals widmet das Festival auch der Architektur einen zentr...

Am 28. Oktober wird um 19.00 Uhr im Filmclub 813 (Die Brücke) das Portrait des brasilianischen Star-Architekten Oscar Niemeyer gezeigt.

Die Dokumentation „Das Leben ist ein Hauch“ wurde 2008 von Fabiano Maciel zum 100. Geburtstag Niemeyers produziert, der als einer der Wegbereiter der modernen Architektur gilt. Der heute 105jährige Architekt realisierte mehr als 600 Bauten, von denen einige weltberühmt geworden sind Er hat wesentlichen Anteil an der Entwicklung Brasilias, der Hauptstadt Brasiliens.

Im Anschluss an die Vorführung diskutiert der renommierte bildende Künstler Thomas Schönauer mit den Architekten Markus Schneider, Bernhard Bramlage und Teresinha Schönauer unter dem Titel „Kosmos Favela, Cockpit Brasília“ über die Entwicklung der brasilianischen Architektur vom Barock bis zur Moderne.

Die >>Filmbesprechung bei koelnarchitektur

Weitere Infos zu Tickets:
>>Homepage des Festivals

Redaktion koelnarchitektur.de

 

Oscar Niemeyer – Das Leben ist ein Hauch
Regie: F.Maciel 2008 (BR), 85‘ OmdU
28.10. 2012 um 19:00 Uhr
Filmclub 813 (Die Brücke)

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.