Die Vision und die Stadt

Mit dem Montagsgespräch am 21. Mai 2012 möchte sich der BDA Köln von Bernd Streitberger als Baudezernent verabschieden.

Am 1. Januar 2004 übernahm Bernd Streitberger das Amt des Baudezernenten in Köln. Nicht als Visionär hat er sein Amt angetreten, sondern mit einem pragmatischen Arbeitsansatz. Bernd Streitberger verfolgte eine Politik der kleinen Schritte, „Reparaturen vornehmen, Lücken füllen, Potentiale nutzen, eins zum anderen fügen …. der Weg ist das Ziel“ so beschreibt die FAZ die Vorgehensweise des Kölner Baudezernenten in ihrem Artikel von A. Rossmann am 15.Oktober 2011.

Nach 8 Jahren endet zum 1. Juli 2012 die Amtszeit von Herrn Streitberger.

In einem Gespräch mit Baudezernent Bernd Streitberger, geleitet von Andreas Denk und Reimar Molitor, wollen wir die Besonderheiten der Kölner Stadtentwicklung und deren Mechanismen diskutieren. Dabei sollen rückblickend die Verdienste des Baudezernenten beleuchtet und der Ausblick auf ein zukünftiges Modell für die Stadt- und Bauentwicklungsplanung Kölns angedacht werden.

Einführung:

Prof. Juan Pablo Molestina und Andrea Wallrath, Vorstand des BDA Köln

Im Gespräch:

  • Bernd Streitberger, Dezernent für Planen und Bauen der Stadt Köln
  • Vertr.-Prof. Andreas Denk, Chefredakteur „der architekt“ und Vertretungsprofessor für Architekturtheorie der FH Köln, Fakultät für Architektur
  • Dr. Reimar Molitor, Geschäftsführer der Regionale 2010 Agentur Standortmarketing Region Köln/Bonn GmbH und geschäftsführender Vorstand des Region Köln/Bonn e.V.
  • 21. Mai 2012, 19.30 Uhr

    Domforum

    Domkloster 3

    50667 Köln

    Montagsgespräch

    21. Mai 2012, 19.30 Uhr

    Domforum

    Domkloster 3

    50667 Köln

Schreibe einen Kommentar