Oh Tannenbaum!

Frohe Festtage!

Eine Auswahl skurriler, sarkastischer, kritischer, liebevoller und witziger Gegenentwürfe zum klassischen Bild des Weihnachtsbaums bietet die achte Weihnachtsbaumausstellung „Oh Tannenbaum“. „Freut Euch über ihn, hasst ihn, zerstört ihn und belebt ihn wieder“, lautet der Aufruf des Projekts an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe. Dabei geht es um eine soziokulturelle Beleuchtung des Festes Weihnachten, aber auch um „ein neues Styling für ein in die Jahre gekommenes Logo – den Weihnachtsbaum“.

Weitere Weihnachtsbäume unter: Oh Tannenbaum!

Hochschule für Gestaltung Karlsruhe

Mit der Sicht von Künstlern und Designer auf die symbolträchtige Ikone „Weihnachtsbaum“ möchten wir uns in die Weihnachtspause verabschieden. Denn das Jahr 2011 neigt sich dem Ende – der richtige Zeitpunkt, um auf ein ereignisreiches Jahr zurückzublicken und Danke zu sagen: für Ihre Treue, für Kritik und Zuspruch, Ihnen, unseren langjährigen Leserinnen und Lesern, und allen die uns im letzten Jahr begleitet und auf unterschiedlichste Art und Weise unterstützt haben – den Kooperationspartnern, allen Förderern und Sponsoren und nicht zuletzt den Autoren!

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr!

Das Magazin von koelnarchitektur.de macht bis zum 10. Januar 2012 eine Pause. Danach sind wir wieder da und versorgen Sie jede Woche mit Interessantem und Neuem über Köln, Architektur und Stadtplanung.

Die Redaktion von koelnarchitektur.de

»o.T.« Christoff Nardin, 2011

»o.T.« Patrick Keller, 2011

»o.T.« Katharina Gruhler, 2011

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar