WISSENS WERTE

Impulse für neugierige Architekten und Planer –
Vortrag des Malers Henning von Gierke über Bildkonzepte auf der Bühne, im Film und in der Malerei

„Architektur, Design und Kunst: die Themen sind eigentlich immer die Gleichen“ sagte ein junger, international renommierter Berliner Architekt kürzlich bei einem Interview. Das macht die Magie des Berufsbildes von Architekten, Innenarchitekten und Designern aus – dass kreative Leistungen verwandter Berufe als solche inspirieren und dadurch neue eigene Ideen beflügeln!

Der Faszination von Malerei, Bühne und Film erliegt man spätestens dann, wenn man sich mit den Großen ihres jeweiligen Faches beschäftigt: Henning von Gierke zählt in allen genannten Sparten dazu. Der Maler Henning von Gierke wurde 1975 erstmals vom Regisseur Werner Herzog für den Film „Kaspar Hauser“ als Set Designer engagiert – und erhielt dafür prompt den Bundesfilmpreis. Er hat Atmosphäre und Handlungsraum von etwa 30 Operninszenierungen und Spielfilmen en detail geprägt – bis hin zu den Kostümen. „Fitzcarraldo“ und „Nosferatu“ gehören längst zu den Filmklassikern.

Neben weiteren internationalen Bühnenarbeiten hat er in Bayreuth Wagners „Lohengrin“ in Szene gesetzt. Henning von Gierke erläutert uns im Odeon Kino mit Tagebuchauszügen und Filmausschnitten Konzepte und phantastische Details seiner bedeutendsten Projekte. Natürlich spricht er auch über seine Arbeit mit Künstlern von Weltruhm: Klaus Kinski, Claudia Cardinale, Mick Jagger, Isao Takashima u.v.m.

Henning von Gierke erzählt im Odeon Programmkino Highlights aus seinem umfangreichen Schaffen – interaktiv mit Fotos und Filmausschnitten. Danach Get-Together mit dem Referenten im BOS Showroom, bei Getränken und Snacks

(Shuttledienst vom Kino zum Showroom).

WISSENS WERTE Impulse ist eine Veranstaltungsreihe von BOS Köln und Steelcase für neugierige Architekten und Planer

Mittwoch, 23. März 2011

Einlass 18:30 Uhr

Beginn 19:00 Uhr

Odeon Kino, Severinstr. 81

danach BOS Köln,

Vor den Siebenburgen 2

50676 Köln

Vortrag für geladene Gäste. Um schriftliche Anmeldung wird gebeten.

Rückfragen unter Tel. 0221 80 16 230

Anmeldeformular per Fax an:

0221 801623-11

oder direkt per Email anmelden:

info@bos-buero.de

Redaktion

koelnarchitektur.de

Klaus Kinski in „Fitzcarraldo“ (1982). Das Schiff am Hang ist echt, keine Kulisse. Gebaut wurden zwei davon – von Henning von Gierke und seinem Team. © mit freundlicher Genehmigung von Werner

Herzog Film GmbH.

Henning von Gierke

Maler, Bühnen- und Kostümbildner, Set Designer

Schreibe einen Kommentar