Symposium Planungskultur

Der BDA Köln veranstaltet gemeinsam mit der Stadt Köln am 12.11.2010 im MAK Museum für Angewandte Kunst in Köln ein halbtägiges Symposium zum Thema Planungskultur.

Das Symposium erörtert grundlegende Fragen zum Thema Baukultur: Welche Faktoren sind für gute Planungs- und Baukultur verantwortlich? Welche Möglichkeiten bestehen um eine Optimierung der Ergebnisse zu erreichen und wo muss und kann bei allen Beteiligten angesetzt werden, um positive Veränderungen herbeizuführen?

Das Symposium ist als offenes Hearing zu verstehen. Als Referenten wurden Persönlichkeiten aus den Bereichen Verwaltung, Projektmanagement und Projektentwicklung gewonnen, die ihre Erfahrungen aus den verschiedensten Arbeitsbereichen bzw. Städten einbringen werden.

Mit den Referaten und der Podiumsdiskussion besteht die Vorstellung, dass durch die Inputs zusätzliche Inhalte für einen Leitfaden zur Qualitäts- und Prozessgestaltung generiert werden. Mit dem Leitfaden sollen im Vorfeld von Planung und Gestaltung die besten Voraussetzungen geschaffen werden, um architektonische und städtebauliche Qualität zu sichern.

Themen:

  • Wie können baukulturelle Qualitäten im Rahmen von Vergabeverfahren gesichert werden?
  • Welche Aufgaben hat die Verwaltung im Sinne eines zeitgemäßen Projektmanagements zu übernehmen?
  • Welche Regeln gibt es, um die Qualität der Planungs- und Entscheidungsprozesse zu sichern?
  • Welche Aufgabe hat die Politik bei der Gestaltung der Planungs- und Entscheidungsprozesse?
  • Programm:

  • 14:00-14:30 Uhr Beginn Symposium – Begrüßung und Einführung (BDA Köln / Stadt Köln)
  • 14:30-16:30 Uhr – vier Impulsvorträge der Gastreferenten
  • Franz Eberhard, ehem. Direktor des Amtes für Städtebau Zürich
  • Peter Ehrenberger, BIG_Bundesimmobiliengesellschaft, Wien
  • Christian Lehmhaus, phase eins Projektmanagement, Berlin
  • Stefan H. Mühling, die developer Projektentwicklung GmbH, Düsseldorf
  • 16:30 – 17:00 Uhr Kaffeepause
  • 17:00 – 17:15 Uhr Vorstellung der Beschlusslage zur Qualitätssicherung Architektur (Gebäudewirtschaft der Stadt Köln)
  • 17:15 -17:30 Uhr Vorstellung des „Arbeitspapiers“ mit offenen Diskussionspunkten (BDA Köln / Stadt Köln)
  • 17:30 – 19:30 Uhr Podiumsdiskussion mit Gastreferenten und Plenum
  • 19:30 – 20:00 Uhr Resumée
  • 20:00 Uhr Ausklang
  • Freitag, 12.11.2010

    14:00 – 20:00 Uhr

    Museum für Angewandte Kunst Köln

    An der Rechtschule, 50667 Köln

    Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

    Veranstalter: Bund Deutscher Architekten BDA Köln und Stadt Köln

    Christian.Wendling@bda-koeln.de

    Stadt Köln

    Schreibe einen Kommentar