200 Gramm neue Architektur

archimap Köln erschienen

Den in Kooperation mit koelnarchitektur.de entstandenen Führer „Neue Architektur in Köln“ haben archimappublishers aus Berlin jetzt vorgestellt. Einen Stadtplan mit einem Architekturführer zu verheiraten, war eine aus einem eigenen Bedürfnis der Initiatoren entstandene Idee: Wie kann man sich in knapper Form über das zeitgenössische Architekturgeschehen einer Metropole informieren, ohne unnötigen Gewichtsbalast mit sich zu schleppen? In DIN A0 Format werden auf Deutsch und Englisch einzelne Projekte vorgestellt, auf Lageplänen verzeichnet und zu Rundgängen zusammengestellt. Ein simples Falt-Blatt, das sich bequem auf ein Buchformat zusammenfalten lässt , stellt auf der Vorderseite die einzelnen Gebäude in Text und Bild vor während die Rückseite erklärt, wie ausgewählte Bauwerke mit abwechslungsreichen Rundgängen durch die Stadtteile erkundet werden können.

Den Faltplan kann man sich praktischerweise sonntagmorgens in die Tasche stecken, wenn man noch nicht so genau weiß, wohin es einem nach dem Frühstück treibt. Dank des gleichfarbigen Schubers passt er auch gut in den Bücherschrank. Zu Berlin, München, Hamburg, Paris, London und Venedig sind archimaps bereits erschienen.

Die Texte sind so gestaltet, dass man sie auch an windigen Straßenecken gut erfassen kann. Der Autor wiederstand der Versuchung, nach dem Prinzip „viel hilft viel“ zu verfahren. Die überschaubare Auswahl der Objekte ist der Lesbarkeit sehr zuträglich. „Neue Architektur in Köln“ ist ein guter Begleiter auf einer Schnuppertour durch die Domstadt. Wem 200 Gramm nicht genug sind, der wird im klassischen Städteführersortiment fündig – oder auf koelnarchitektur.de.

Redaktion

koelnarchitektur.de

Hinweis:

Die ARCHIMAP Köln „Neue Architektur in Köln“ kann hier direkt online bestellt werden. Mit jedem Exemplar wird das Projekt koelnarchitektur.de mit 4 Euro unterstützt: zum Bestellformular.

Zur Internetseite von archimapspublisher

Schreibe einen Kommentar