Baukunst Heute

Dialog im KAP Forum zu klassischen Fragestellungen der Architektur und Gestaltung unserer Zukunft.

Referenten:

Prof. Max Dudler

Max Dudler Architekt, Berlin, Zürich, Frankfurt/M, Kunstakademie Düsseldorf

»Schauen wir uns das zeitgenössische Bauen an und stellen uns die Frage: Was davon ist der Überlieferung wert und was hält der Abnutzung im Laufe der Zeit stand, ideell und materiell? Ich bin davon überzeugt, dass in Proportion, Maß und Material die grundsätzlichen Gesetze der Architektur liegen. Eine Architektur, die sich zur konzeptionellen Kunst ähnlich verhält und mit jenen einfachen geometrischen Formen ein harmonisches Ganzes zu bauen sucht, ist das wahre Motiv, Architektur zu schaffen.«

Prof. Laurids Ortner

Ortner & Ortner Baukunst, Wien, Berlin, Köln, Kunstakademie Düsseldorf

»Wittgensteins ›nicht erklären, nur beschreiben‹ würde gut passen für die Art der Annäherung um die es mir beim Studium der Baukunst geht. Aber selbst das wäre schon der Ansatz zur nächsten Doktrin, um die es eben nicht geht.«

Prof. Axel Schultes

Schultes Frank Architekten, Berlin, Kunstakademie Düsseldorf

»Große Bauten erkennt man am déjà-vu. Sie sagen, was man immer wusste, nur vergessen hatte. Sie zeigen das eine Glück des Architekten: die Gleichzeitigkeit der Architektur, der Räume über fünf Jahrtausende hinweg. ›How are we doing, Corbusier; how are we doing Imhotep?‹ Mit den präfabrizierten Kartonagen und Blasen einer mutigen neuen Welt wird es diese raunende Beschwörung unseres Imperfekts nicht mehr geben.«

Freitag, 18. April 2008, 19.00 Uhr

KAP FORUM

Agrippinawerft 28, Rheinauhafen

D-50678 Köln

Anmeldung bitte per Fax +49 (0)221 99 20 29-29 oder anmeldung(at)kap-forum.de


18. April 2008 19.00 Uhr

KAP FORUM

Agrippinawerft 28, Rheinauhafen

D-50678 Köln

Schreibe einen Kommentar