Schleife für das Parkcafé im Rheinpark

Liebe Deine Stadt im November

Jan Assmann und Aleida Assman über das Parkcafé im Rheinpark

Zum 50jährigen Jubiläum des Rheinparks steht am kommenden Donnerstag, den 15. November das „Parkcafé“ im Mittelpunkt einer weiteren Veranstaltung der Reihe „Liebe deine Stadt“, die anhand von Architektur der 50er bis 70er Jahre einen Dialog über die „Kölnische Identität“ führt. Der unter Denkmalschutz stehende Bau des Grazer Architekten Rambald von Steinbüchel-Rheinwall wurde anlässlich der Bundesgartenschau 1957 fertig gestellt. Seit Anfang der 90er Jahre wird in dem dreigeschossigen Gebäude, das sich mittlerweile in einem mangelhaften baulichen Zustand befindet, nur noch ein Kiosk betrieben. Die Stadt Köln sucht für das Parkcafé seit einigen Jahren nach einem Investor. Bislang jedoch ohne Erfolg.

Als Laudatoren für diesen Abend konnten der Ägyptologe und Kulturwissenschaftler Prof. Jan Assmann, der heute in Konstanz lehrt und seine Frau Aleida Assmann, die als Professorin für Allgemeine und Englische Literaturwissenschaft ebenfalls an der Universität Konstanz tätig ist, gewonnen werden. Ein Forschungsschwerpunkt der beiden gilt den Themen „Gedächtnistheorie“ und „kulturelles Gedächtnis“. Der Abend wird sich – ausgehend von biographischen Erfahrungen – mit der Architektur der Nachkriegsmoderne beschäftigen. Dabei geht es u.a. um die Frage wie viele Schichten Geschichte in der Praxis von Abriss, Umbau und Neubau erfahrbar bleiben und wie viel Ungleichzeitigkeit in unseren Städten erhalten bleibt.

Das Parkcafé in Deutz ist über die Zugänge Tanzbrunnen/ Rheinterrassen, Auenweg/Rheinparkhallen oder die Claudius-Therme zu erreichen. Dort stehen auch Parkplätze zur Verfügung. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren Sie mit den Linien 1 und 9 bis „Bahnhof Deutz“. Dort steigen Sie in die Busline 150 in Richtung Claudius-Therme um. Von den Haltestelle „Tanzbrunnen“ oder „Im Rheinpark“ erreichen Sie dann zu Fuß das Parkcafé.

Das Projekt „Liebe deine Stadt“ des Künstlers Merlin Bauer führt seit 2005 anhand von Architektur der 50er bis 70er Jahre einen Dialog über die „Kölnische Identität“. Laudatoren wie Bazon Brock, Friedrich W. Heubach, Hiltrud Kier, Kasper König, Hans Schilling und Peter Zumthor widmeten sich in einer Laudatio jeweils einem herausragenden Gebäude dieser Zeit.

Pressemeldung „Liebe Deine Stadt“

Parkcafé

Im Rheinpark

Prof. Jan Assmann

Prof. Aleida Assmann

Donnerstag, 15.11.2007, 19 Uhr

Gebäude des Monats November

Parkcafe

Im Rheinpark

Prof. Jan Assmann

Prof. Aleida Assmann

Donnerstag, 15.11.2007, 19 Uhr

Foto: Albrecht Fuchs

schleife

Die monatlich vergebenen Preisschleifen in den Kölner Farben bilden einen Architektur-Parcours, durch den das Thema ‚Liebe deine Stadt‘ den Kölnern gegenwärtig bleiben wird.

1 Kommentar

Dringend bedarf es einer Sanierung.Mir
völlig unverständlich warum so lange
mit dieser Entscheidung gewartet wird.
Das Parkcafe ist wunderschön.
Als Ausstellungshalle,Museum oder
Gastronomie in diesem genialen Park
sicher unverzichtbar.

Schreibe einen Kommentar