Volksgarten

Volksgartenstraße

Der 1887 – 1889 von Adolf Kowallek angelegte Volksgarten in der südwestlichen Neustadt nutzt die Senke eines alten Rheinarms für eine zentrale Teichanlage. Die…

Volksgartenstraße

Der 1887 – 1889 von Adolf Kowallek angelegte Volksgarten in der südwestlichen Neustadt nutzt die Senke eines alten Rheinarms für eine zentrale Teichanlage. Die Einbindung von zwei ehemaligen Verteidigungswerken, einem Fort und einer Lünette, in die Grüngestaltung ist Vorläufer für spätere begrünte Festungsrelikte. Die Vielgestaltigkeit auf engstem Raum entspricht dem Stil des Historismus. Erstmals gab die Stadt hier eine weite Wiesenfläche einmal wöchentlich zum Betreten frei. Die starke Durchgrünung der umgebenden Bebauung sowie Straßenführung und Eingangsbereiche des Volksgartens zeugen von der von Anfang an geplanten Integration der Parkanlage in das südwestliche Neustadtviertel.

Führung: 10.30 Uhr; Dr. Henriette Meynen

Treffpunkt: Eifelplatz/Volksgartenstraße

Veranstalter: RVDL (Rheinischer Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz e. V.)

KVB: 12 Eifelplatz

Volksgarten

Schreibe einen Kommentar