Fließende Form im kantigen Stadtgefüge

Neu im Architekturführer:
Das Projekt „Renzo Pianos Weltstadthaus“

Was lange währt……Bereits zum 100-jährigen Firmenjubiläum von P&C im Jahr 2001 hätte das neue Kaufhaus fertig sein sollen. Mit konventioneller Handelsarchitektur hat Renzo Pianos Weltstadthaus an der Schildergasse auch wenig gemein. Denn die Bauaufgabe bestand nicht allein darin, ein Modehaus zu errichten, das innovativ und großzügig, edel und durchflutet von Tageslicht ist, sondern das zudem der besonderen städtebaulichen Situation gerecht wird. Es überspannt die vielbefahrene vierspurige Nord-Süd-Fahrt und setzt einen städtebaulichen und architektonischen Akzent an der Schildergasse.

Architekturführer: Renzo Pianos Weltstadthaus

P & C

Obwohl es sich um einen markanten Solitair handelt, wird die benachbarte Antoniterkirche in ihrer Wirkung betont. In einem großzügigem Bogen nimmt sich das Kaufhaus zurück.

Foto: Peek & Cloppenburg KG Düsseldorf

Schreibe einen Kommentar