In Köln ist die Architekturszene so lebendig wie in kaum einer anderen Stadt Deutschlands. Namhafte Architekturbüros und viele Initiativen sind hier ansässig, in der Stadt aktiv oder agieren von Köln aus.

Das lokale Interesse verliert im Zeitalter der globalen Gemeinschaften keineswegs an Bedeutung. koelnarchitektur.de will, die Mittel der Neuen Medien nutzend, die Architekturlandschaft Kölns mitgestalten.

koelnarchitektur.de ist das Forum für Kölner Architektur und Stadtplanung im Internet: Hier werden die wichtigsten Neuigkeiten veröffentlicht, Köln und seine Architekturinitiativen und -verbände vorgestellt. Standpunkte zur Architektur, herausragende Projekte, stadtplanerische Konzepte werden kontrovers diskutiert. Laufende Veranstaltungen und Wettbewerbe werden mit ausführlichen Informationen begleitet, Links zu wichtigen Angeboten für Architekten gebündelt, kommentiert und nutzerfreundlich aufbereitet.

Ziele, Visionen, Programm

  • koelnarchitektur.de will den Dialog über die Qualität von Architektur und Stadtplanung in Köln anregen und weiter fördern.
  • koelnarchitektur.de will die Bedeutung der Kölner Architekturlandschaft im Bewusstsein der Öffentlichkeit verankern und festigen.
  • koelnarchitektur.de will aktuelle und gehaltvolle Informationen zu Architekturthemen sammeln und für jeden, der an Kölner Architektur interessiert ist, zur Verfügung stellen.
  • koelnarchitektur.de will Architekturinitiativen und Kölner Architekten ein Forum zur Kommunikation und Selbstdarstellung bereitstellen.
  • koelnarchitektur.de will als unabhängige und unkommerzielle Initiative einen Raum für kontroverse Diskussionen von Kölner Architekturthemen gestalten.

Mitarbeit, Unterstützerkonzept

koelnarchitektur.de ist eine Initiative interdisziplinär denkender und engagierter Leute, die sich der Vermittlung und Popularisierung von lokalen Architekturthemen in Köln widmen. Als nichtkommerzielle kulturelle Plattform für die Architekturstadt Köln baut das Internet-Portal auf ihre Mitarbeit und Beteiligungen unterschiedlichster Art. Jeder an Architektur Interessierte und jeder im Bereich Stadtplanung und Architektur Arbeitende ist zur Mitarbeit eingeladen. 

Durch ein eigens konzipiertes teiloffenes Redaktionssystem können Architekturinitiativen, Verbände, Architekten und interessierte Einzelpersonen Beiträge schnell und direkt einem breiten Publikum bekannt machen und sich zu aktuellen Architekturthemen äußern.

koelnarchitektur.de lädt ausdrücklich zur Mitarbeit ein! 

Denn auch Köln wurde nicht an einem Tag erbaut. koelnarchitektur.de will wachsen. Erst durch Ihre Mitarbeit und Ihr Engagement wird koelnarchitektur.de zur ersten Adresse zum Themenfeld Köln und Architektur im Internet.

Förderverein

koelnarchitektur e.v.
Baukultur entwickeln, fördern, sichtbar machen!

koelnarchitektur e.v. hat sich der Förderung von Architekturqualität im Stadtraum Köln verpflichtet und will Themen aus den Bereichen Architektur und Stadtplanung stärker ins öffentliche Bewusstsein bringen. Dabei kommt der Kommunikation über Architektur und der Qualitätsbildung eine zentrale Bedeutung zu. Sichtbar wird die Arbeit des Vereins bereits in zwei konkreten Projekten: Neben der Förderung und dem weiteren Aus- und Weiterbaus des “Kölner Stadtmodells” steht auch die Förderung der Informations- und Kommunikationsplattform “koelnarchitektur.de” im Mittelpunkt der Vereinsarbeit. Ein weiteres Vorhaben für die Zukunft ist die Installierung und der Aufbau eines Hauses der Architektur in Köln, dass einen Rahmen für Dialoge, Ausstellungen und vieles mehr bieten soll.

koelnarchitektur e.v.ist kein Architekten- sondern ein Architekturverein, der weitere engagierte Mitglieder und Unterstützer braucht. Ansprechen möchten die Initiatoren neben denen, die zeitgenössische Architektur und Stadtplanung zentral in ihrer Lebens und Arbeitsphilosophie verankert haben, auch all diejenigen, die am Themenfeld Architektur und Stadtplanung interessiert sind und zur Diskussionskultur über die Disziplingrenzen hinaus beitragen möchten.

Unterstützen sie koelnarchitektur e.v. durch Ihre Mitgliedschaft.

  • Der jährliche Beitrag beträgt für Einzelpersonen 100 Euro und für juristische Personen 1.000 Euro.
  • Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Spendenquittungen können ausgestellt werden.