Das ehemalige „Deutsche Welle“-Areal soll umgebaut werden: 700 Wohneinheiten mit hoher Lebensqualität sollen entstehen. Das Kölner Architekturbüro Astoc gewinnt den internationalen Wettbewerb mit einem gelungenen Entwurf.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt