Franz-Josef Höing © Stadt Köln

Franz-Josef Höing soll Oberbaudirektor der Hansestadt Hamburg werden

Pressemitteilung der Stadt Köln: Der Kölner Beigeordnete für Stadtentwicklung, Planen und Bauen, Franz-Josef Höing, soll neuer Oberbaudirektor der Freien und Hansestadt Hamburg werden. Die Auswahlkommission unter Vorsitz der Hamburger Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, hat sich einstimmig dafür entschieden, Höing für die Stelle des höchsten technischen Beamten der Hansestadt vorzusehen. Das Übernahme- und Ernennungsverfahren zum Oberbaudirektor soll unverzüglich eingeleitet werden.

Zu dem Wechsel von Franz-Josef Höing auf die Position des Oberbaudirektors in Hamburg erklärt Oberbürgermeisterin Henriette Reker: „Herr Beigeordneter Höing hat mich in einem persönlichen Gespräch vorab informiert, dass er dem Ruf zur Besetzung der vakanten Stelle des Oberbaudirektors der Freien und Hansestadt Hamburg folgen will. Er hat mir in diesem Gespräch erklärt, dass er die Chance und Herausforderung, die Stadtentwicklung in der zweitgrößten Stadt der Bundesrepublik Deutschland mit den besonderen Herausforderungen des Hamburger Hafenquartiers zu gestalten, annehmen will. Er übernimmt damit die Stelle des höchsten technischen Beamten in der Hansestadt. Das ist auch eine Anerkennung für die hohe Qualität der Stadtentwicklungs- und Planungsarbeit hier in Köln.

Ich bedauere den Weggang von Herrn Franz-Josef Höing sehr. Die Neugestaltung des Domumfelds, die Entwicklung der neuen Stadtquartiere Deutzer Hafen, Mülheim Süd und Parkstadt Süd und die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger bei diesen Entwicklungsprozessen tragen seine Handschrift. So sehr ich den Wechsel von Franz-Josef Höing bedauere: Ich gratuliere Olaf Scholz zu diesem Gewinn für Hamburg. Franz-Josef Höing wünsche ich für seine neue Aufgabe viel Erfolg und eine glückliche Hand.“

Der Beigeordnete Franz-Josef Höing: „Die Position des Hamburger Oberbaudirektors besitzt eine große Tradition und ist die vielleicht renommierteste ihrer Art im gesamten Bundesgebiet. Ich freue mich über das Angebot der Freien und Hansestadt Hamburg, habe aber zugleich großen Respekt vor der Aufgabe.“

Dipl.-Ing. Franz-Josef Höing war seit 2012 Beigeordneter für Stadtentwicklung, Planen und Bauen der Stadt Köln. Zu seinem Tätigkeitsfeld gehörte bis zur Einrichtung des neuen Dezernats für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur unter Leitung der Beigeordneten Andrea Blome auch der Bereich Verkehr. Zuvor war Höing von 2008 bis 2012 Senatsbaudirektor der Freien und Hansestadt Bremen.

Artikel teilen

Ihre Meinung zählt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.